Sternfahrt 2020

Programm - Sternfahrt 2020 - 3 Städte Tour

Verabschiedung durch die Hess. Staatskanzlei

 

1. Station: Erfurt - Partnerstadt "Mainz"

Mi 06. Mai  -  Anreise Programm

Do 07.Mai -    Besichtigung der Stadt, Segnung der Fahrzeuge am Dom durch den dortigen Pfarrer, Empfang im Rathaus durch Oberbürgermeister,

Hr. Andreas Bausewein

 

2. Station Breslau - Partnerstadt "Wiesbaden"

Fr 08.Mai  -   Anreise, Zwischenstopp in Görlitz

am Abend -  Empfang im Rathaus durch ?

Sa 09.Mai -   Besuch der Europaveranstaltung

gegen Mittag, Abfahrt nach Görlitz

 

3. Station Görlitz - Partnerstadt "Wiesbaden"

Sa 09.Mai  -  Anreise gegen Nachmittag, Empfang im Rathaus durch Oberbürgermeister Hr. Octavian Ursu, Besuch der gemeinsamen Sitzung der Parlamente der "Europastadt" Görlitz/Zgorzelec, Verabschiedung

 

So 10.Mai - Heimreise - Hier planen wir noch ein Zwischenstopp-Angebot mit ein-

 

Hallo Oldtimer - und Motorradfreunde,

Räder rollen auch 2020 für unsere Europa-Ideen und Ideale.

Nach den sehr positiven Reaktionen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf europäischen Nationen auf die 1. Europasternfahrt im Mai 2019 in die Region Mainz/Wiesbaden/Rhein-Main freut sich der Vorstand von Wheels for Europe e.V. , dass die Gespräche zur Fortsetzung im nächsten Jahr in einer anderen Partnerstadt auf einem guten Weg sind.

Von Mittwoch, den 6. Mai 2020 bis Sonntag, den 10. Mai 2020 soll die Sternfahrt dauern und sich damit an dem bewährten Zeitplan von diesem Jahr orientieren.

Merkt euch also den Termin schon einmal vor und informiert euch auf dieser Seite.

 

Allzeit gute und sichere Fahrt !

 

Liebe Freunde von Wheels for Europe e.V.

 

Die erfolgversprechenden Kontakte in Görlitz für eine Beteiligung an der Sternfahrt im Mai 2020 haben uns zu einer aktiven Unterstützung der Motorradfreunde Oberlausitz e.V. veranlasst.

 

Andreas Schaaf und seine Freunde aus Görlitz, die im Mai an unserer Sternfahrt beteiligt waren, organisieren regelmäßig für das Kinderheim Wuischke eine gemeinsame Ausfahrt. Der diesjährige Termin findet am Samstag, den 31. August 2019, statt. 

 

Einige WfE-Vorstandsmitglieder werden aus diesem Anlass mit ihren Bikes am 29.8. und 30.8. nach Görlitz fahren, um sich über diese Aktion zu informieren und zu klären, ob etwas Vergleichbares mittelfristig auch für unseren Verein vorstellbar ist.  

 

Nach der ca. 150 km langen Tour mit den Kindern mit entsprechenden Pausen findet noch ein gemeinsamer Ausklang im Kinderheim statt. 

 

Nach unserer Ankunft hoffen wir am Freitagabend, den neuen Oberbürgermeister Octavian Ursu ( CDU ) zu treffen. Dabei wollen wir ihn für eine Beteiligung der Stadt an der Europasternfahrt im nächsten Jahr gewinnen.

 

Auf der Rückfahrt am Sonntag wird Erfurt besucht. Dort erwartet uns unser Oldtimerfreund, Dirk Winter.

 

Für den Montagmorgen ( 02.09. ) planen wir ein Gespräch im Erfurter Rathaus, um auch dort für einen möglichen Stopp bei der Sternfahrt 2020 zu werben.

Wer Lust hat, uns zu begleiten und sich an den geplanten Aktionen zu beteiligen, der melde sich bitte gleich bei:

Walter unter  01523 - 377 6357 telefonisch oder mir per Mail  (spätestens jedoch bis zum 19.08.2019)   

Bzgl. der Details zum Übernachten, der Fahrtstrecke usw. wird es ein abschließendes Rundmail geben.

Görlitz wir kommen  -  wer ist  dabei?

 

Herzliche Grüße

Wheels for Europe e.V.

Petra Sennewald                           Walter Strutz

Schriftführerin                                        1.Vorsitzender 
                                                  55271 Stadecken-Elsheim

Vorgespräche in Breslau am 8.Juli 2019 für mögliche Sternfahrt 2020

Vorgespräche in der Europastadt  Görlitz am 9 .Juli 2019 für mögliche Sternfahrt 2020 auf Einladung des Oberbürgermeister  S. Deinege

Sternfahrt 2019

Wheels for Europe e.V.

bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern

aus dem In- sowie dem europäischen Ausland

für die Mitwirkung an der 1. Sternfahrt!

 

Unser Dank gilt ebenso unseren Unterstützern, wie auch allen Helfern die dazu beigetragen haben, dass es so eine tolle Veranstaltung wurde.

Die vier Tage waren –ganz im Sinne des „Wheels-Gedanken“- von einem herzlichen Miteinander geprägt!

 

Nach den Rückmeldungen sind alle wieder gut Zuhause angekommen.

 

Die bisherigen Kommentare und Reaktionen bestärken uns in unserem Engagement für diese Initiative.

 

 

Impressionen 09.Mai 2019 Zitadelle Mainz

Impressionen 10.Mai 2019 IHK Mainz, Bastion von Schönborn, Schlachthof Wiesbaden

Impressionen 11.Mai 2019 Möbel Martin, Mainz 05 Stadion

ClassicBid in Bingen-Grolsheim 11.Mai 2019

Saisoneröffnung bei Classicbid – Oldtimer-, Youngtimer- und Motorradfahrer feierten am 11. Mai im Classicbid Zentrum Rheinhessen

 


Das 2018 eröffnete Zentrum blickt auf ein ereignisreiches Jahr mit Classicbid Auktionen auf allen RETRO CLASSICS®-Messen, Rallye-Stopps und Club-Ausfahrten vor Ort zurück und bot ein kurzweiliges Programm für alle Automobil-Begeisterten.

 

Bei Klassiker-Auktion, Verkaufsbörse, Automobilia-Verkaufsständen und dem reichen gastronomischen Angebot des ClassicX Café & Restaurant kam jeder auf seine Kosten. Auch die zur Mittagszeit ankommende Kolonne von „Wheels for Europe“ bereicherte mit seltenen Klassikern das Automobil-Panorama. Die Initiative hatte rund um den 9. Mai (Europatag) Oldtimer- und Motorradfahrer aus den deutschen und europäischen Partnerstädten von Mainz und Wiesbaden zu einer Sternfahrt eingeladen.

Impressionen 12.Mai 2019  Farewell in Ingelheim am Rhein

Programm zur Sternfahrt 09.-12.5.2019 Mainz/Wiesbaden

 

 

Die bisher private Initiative "Wheels for Europe" -zur Stärkung der europäischen Einheit und friedlicher Koexistenz- hat sich zu Jahresbeginn als gemeinnütziger Verein konstituiert.

 

Damit festigen die europabegeisterten Initiatoren ihre seit über einem Jahr andauernden Aktivitäten mit Oldtimern, Motorrädern und E-Fahrzeugen. Unter der Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister Michael Ebling (Mainz) und Sven Gerich (Wiesbaden) findet erstmalig in diesem Jahr die Sternfahrt rund um den Europatag (9. Mai 2019) statt. Hierzu wurden Vertreter aus den europäischen Partnerstädten von Mainz/Wiesbaden zum Mitmachen motiviert.

 

Wheels for Europe e.V. lädt zur ersten Sternfahrt nach Mainz und Wiesbaden ein. Wir freuen uns auf unsere Gäste aus den Partnerstädten Mainz und Wiesbaden, sowie Gäste aus dem Rhein-Main Gebiet in der Zeit vom 09.Mai bis 12.Mai 2019.

 

Weitere Information finden Sie auf den nachfolgenden Tagen. Bitte melden Sie sich und Ihre Begleitung an, damit wir viele Aspekte der Logistik im Vorfeld klären können.

 

Dank unserer Sponsoren kann Wheels for Europe e.V. (während der offiziellen Veranstaltung vom 9.-12.Mai) Essen und Getränke überwiegend kostenfrei anbieten. Der Rest wird durch die Teilnehmerpauschale (45 €) abgedeckt.

 

Teile des Teilnehmerbetrages beabsichtigen wir an eine soziale Einrichtung zu spenden.

 

 

Für unsere Vereinsmitglieder gibt es einen reduzierten Teilnehmerbetrag von 20 €.

Es lohnt sich Vereinsmitglied bei Wheels for Europe e.V. zu werden.

 

Die notwendigen Formulare finden Sie auf unserer Web-Seite:

https://www.wheels-for-europe.eu/wheels-for-europe/satzung-und-mitgliedsformulare/

 

 

 

09.05.19 Welcome (Donnerstag)*

 

Anreisetag und Sammeln erster Eindrücke

 

Bezug der Unterkünfte und Selbsterkundung der Mainzer- und Wiesbadener Momente!

 

Mainz zum Beispiel

 

 

Wiesbaden zum Beispiel:

 

 

ab 18 h Cafe Zitadelle Mainz Am 87er Denkmal 55131 Mainz

 

  • Registration der Teilnehmer
  • Welcome-Empfang in der historischen Festungsanlage Zitadelle Mainz auf Einladung der Stadt Mainz und der Vereinigung ehemaliger Landtagsabgeordneter aus Rheinland-Pfalz.

 

 

10.05.19 Engagement für Europa (Freitag)*

 

Selbsterkundung der Mainzer- und Wiesbadener Momente!

 

Mainz zum Beispiel

 

Wiesbaden zum Beispiel:

 

 

 

10.00 h im IHK Gebäude Mainz* Schillerplatz 7, 55116 Mainz 

  • Registration der Teilnehmer
  • Quo vadis Europa?
  • Diskussionsrunde zur Zukunft der europäischen Gemeinschaft in der IHK Rheinhessen, 

 

 

12.00 h Reduit, Bastion von SchönbornRheinufer 12, 55252 Mainz-Kastel 

  • Get together am Ufer des Rheins 
  • Open-air - Empfang auf Einladung der Oberbürgermeister von Mainz und Wiesbaden und Schrimherren der Sternfahrt, Michael Ebling ( Mainz ) und Sven Gerich ( Wiesbaden) 

13.30 h Wheels on Tour rund um Wiesbaden * 

  • Fahrt zum Wiesbadener Schlachthofgelände zum „Markt der Möglichkeiten“

16.00 h Kulturstätte Schlachthofgelände Wiesbaden*  Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden

  • Markt der Möglichkeiten mit Partnerschaftsvereinen und Präsentationen
  • Erstellen eines gemeinsamen EU-Grafitti unter künstlerischer Anleitung
  • Ende gegen 19,30 h

 

11.05.19 Wheels on Tour Rheinhessen (Samstag) *

 

 

08.30 h Gemeinsames Frühstück aller Teilnehmer auf Einladung des Unternehmens bei Möbel Martin in 55129 Mainz, Barcelona-Allee 12

 

09.30 h Segnung der Teilnehmer und Fahrzeuge durch Pfarrer Stefan Schäfer, (Kirche St. Stephan Mainz)

 

10.00 h Ausfahrt durch Rheinhessen

 

13.00 h Boxen-Stopp bei Classic Bid mit Auktion und Rahmenprogramm auf Einladung des Auktionshauses Bingen-Grolsheim

 

17.00 h Eintreffen und Begrüßungs-Empfang zur Eröffnung der Kerb in Stadecken-Elsheim ( Landkreis Mainz-Bingen )

  • Ortsteil Elsheim auf Einladung der Gemeinde
  • Individuelle Rückfahrt

 

 

12.05.19 Wheels on Tour & Farewell (Sonntag) *

 

09.30 h Treffen Autobahntankstelle "Heidesheim" A60

10.00 h 

 

  • Auf den Spuren Karls des Großen
  • Empfang durch Landrätin Schäfer ( LandkreisMainz-Bingen) an der Kaiserpfalz in Ingelheim
  • Farewell

  

* Änderungen vorbehalten

 

 

 

Ansprechpartner:

 

Mainz: Walter Strutz- Tel. +49 152 33776357

 

 

Wiesbaden: Peter Hieronimus - Tel. +49 160 95972435                      

Winnetou und Mega- Graffiti werben bei Sternfahrt für Europa!

Angeführt von einem 90 Jahre alten Chrysler werden fast 100 Oldtimer und Motorräder bei der ersten von Wheels for Europe e.V. organisierten  EU-Sternfahrt nach Mainz und Wiesbaden vom 9.-12. Mai  für ein geeintes und friedliches Europa rollen. Zu sehen sind Jaguar, Triumph ,  VW-Bulli , Porsche, Mercedes ,Renault und weitere Marken, die Automobilgeschichte geschrieben haben. Das ganze ergänzen Ducati, BMW, Honda, Kawasaki  und Harleys als Zweiräder.

 

 

Beim Open-Air-Empfang der Bürgermeister Michael Ebling (Mainz) und Sven Gerich (Wiesbaden) als Schirmherren der Aktion für die nationalen und internationalen Gäste am 10. Mai 2019 ( 12.00 Uhr ) an der Bastion von Schönborn wird auch der Original Jaguar (Baujahr 2001) von Winnetou-Ikone Pierre Brice (Anhänge) zu sehen sein.


Mit dem ursprünglichen französischen Kennzeichen und unveränderter Innenausstattung will der Verein auf die besonders engen Beziehungen von Mainz und Wiesbaden zu Frankreich hinweisen.

 

Am Nachmittag wird unter Anleitung des renommiertesten Graffiti-Künstlers der Region, Manuel Gerullis, auf dem Schlachthofgelände in Wiesbaden ein Mega-Graffiti von den Teilnehmern aus den Partnerstädten von Mainz und Wiesbaden erstellt werden. Diese gemeinsame Aktion soll auf Dauer an diese erste Sternfahrt rund um den Europatag am 9. Mai erinnern und ein Zeugnis der Verbundenheit darstellen.

 

Die Initiatoren werden auch in Zukunft den 9. Mai (Europatag) nutzen, um die Sternfahrt jeweils in einer anderen Partnerstadt der beiden Landeshauptstädte fortzusetzen. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit gemeinsamen Ausfahrten in den Rheingau und nach Rheinhessen sowie weiteren Aktivitäten soll hierfür Motivationsgrundlage sein.

 

Die Teilnehmer aus Frankreich, Polen, Belgien, Italien und Österreich sowie aus den deutschen Städten Berlin, Görlitz, Erfurt und Walsrode setzen durch ihr Engagement ein deutliches Signal gegen alle Euro-Skeptiker. Die Anreisen von teils mehr als 850 Kilometern unterstreichen dabei auch den Willen, sich für die Europa-Idee zu engagieren und dabei auch Strapazen auf sich zu nehmen

 

Die erste EU-Sternfahrt und die Erlebnisse in der Rhein-Main-Region mit all den neuen Bekanntschaften werden sicherlich in guter Erinnerung bleiben.

Die Startgelder gehen zum Großteil nach der Tour an soziale Einrichtungen in der Region.