Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

Anmeldung zur Sternfahrt  09.05.-12.05.19 Mainz/Wiesbaden

Die Anmeldung zur europäischen Sternfahrt ist freigeschaltet. Wir freuen uns über Teilnehmer aus Europa, die mit Motorrädern, Oldtimern, alternativen Antrieben (z.B. e-Mobile) ins Rhein-Main Gebiet kommen. Jeder der sich zur Stärkung der europäischen Einheit und friedlicher Koexistenz einbringen möchte, ist herzlich willkommen - auch als Vereinsmitglied.

Rollendes Europabekenntnis: erst Brüssel und nun nach Straßburg

 

Wheels for Europe e.V. rollt mit Oldtimern und Motorrädern am Dienstag ( 16.4.2019 ) ins EU-Parlament nach Straßburg , um erneut mit EU-Kommissar Günter Oettinger zusammen zu treffen. Eine Gruppe von zwanzig Piloten deutscher und französischer Fahrzeuge folgt damit einer Einladung des Kommissars vom Herbst 2018 in Brüssel und des Europa-Abgeordneten Michael Gahler, die Initiative für ein geeintes und friedliches Europa auch den Abgeordneten der europäischen Mitgliedsstaaten vorstellen zu können.

 

Der Verein will diese Gelegenheit auch dazu nutzen, für die erste Sternfahrt nach Mainz/Wiesbaden und die Rhein-Main-Region vom 9.-12- Mai 2019i zu werben, zu der sich Teilnehmer aus sieben Nationen  angekündigt haben.

 

Mit einem open-air-Empfang der beiden Oberbürgermeister Michael Ebling ( Mainz ) und Sven Gerich ( Wiesbaden) am Rheinufer und einem gemeinsamen EU-Grafitt als bleibende Erinnerung soll die Wichtigkeit des Europatags am 9. Mai unterstrichen werden. Denn Ziel der Initiatoren von Wheels for Europe e.V. ist es, den Europatag in den Folgejahren jeweils in einer anderen Partnerstadt der beiden Landeshauptstädte zu feiern.

  

"Wir schieben Europa an"

Landesschau Rheinland Pfalz 13.03.2019 - 18.45 h

Aktiv im Rosenmontagszug

Auszug SWR Mediathek "Der Rosenmontagszug life aus Mainz" 04.03.2019 

Sven Hieronimus im Interview mit Kay-Uwe Schreiber - stv. Vorsitzender Wheels for Europe e.V.

Warten auf den Start des Rosenmontagszug in Mainz

Auszug SWR Mediathek -  Helau - De Zug kimmt - 11.15 04.03.2019

Im Interview des SWR:  Kay-Uwe Schreiber und Walter Strutz

©Thomas Gottfried & ©Franz-Joachim Schubert

Die Motivwagen

Mainz, 28.02.2019

 

Wir haben einen eigenen Wagen mit unserem Themen der 2- u. 4-rädrigen Oldtimer (u.a. NSU Quick von 1940) gebaut, der vor dem Europa-Motivwagen des Mainzer Carneval-Vereins 1838 e.v. unter dem Motto "Wir schieben Europa an" auch tatsächlich geschoben wird.

Dazu steht im Zugprogramm in Reimform:

 

Wer zu Europa eisern steht

und Nachbarschaft mit Herzblut lebt
wer gern für diesen Frieden rollt
dem wird viel Beifall heut gezollt.

Nicht nur von uns, die heut marschier´n
Und für Europa demonstrier ´n,
als wheels-for-europe auch im Netz
sich jeder für das Ziel einsetzt.

Denn jedes Rad, ob gross ob klein
Kann für die Zukunft wichtig sein
Wenn es für dieses Ziel rotiert
Und EU-Einheit garantiert. 

Denn Brexit, Ungarn und auch Polen,
die Rechte kommt auf leisen Sohlen
und wetzt genüsslich schon die Messer:
ohne EU wär alles besser. 

Hier müssen wir dagegen halten
Schon aus Respekt zu unseren Alten,
die Krieg und Leid ertragen haben
nie mehr darf dies Europa schaden.

 

 

 

 

 

Die Orden "Wheels for Europe" sind fertiggestellt. 

Wheels for Europe rollt am Rosenmontag in Mainz

© manzplus Citymarketing GmbH / FotoFarmer
© manzplus Citymarketing GmbH / FotoFarmer

 

Alle Räder rollen für ein attraktives Europa am 4. März in Mainz,

wenn mit der Startnummer 17  die Europabegeisterten von Wheels for Europe e.V.  als Teil des berühmten Rosenmontagszug an hunderttausenden von Menschen vorbei ziehen.

 

Diese Chance, Millionen von Fernsehzuschauern für ein Engagement für ein geeintes und friedliches Europa zu gewinnen, will der gemeinnützige Verein mit aller Kraft nutzen.

 

 

Also auf geht`s : Rosenmontag – wir kommen !

Wheels for Europe in Brüssel

25 Teilnehmer aus 4 Nationen nahmen teil

Donnerstag, 11.10.2018 nachmittags Termin mit EU-Kommisar Günter Oettinger

 

Frau Collin-Langen (MdEP) hatte für Wheels for Europe dankeswert den Termin mit EU Kommisar Günther Oettinger ermöglicht.  Aus Sicherheitsgründen durften nur ein Motorrad, ein Oldtimer und ein e-Auto vor dem Berlaymont-Gebäude vorfahren.

25 Teilnehmer aus vier Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich und Niederlande) waren der Einladung nach Brüssel gefolgt.

Herr Oettinger begrüßte jeden Teilnehmer sehr herzlich. In seiner Rede hob er die Historie und die in Europa gemeinsam erreichten Aufgaben hervor. Zur Abrundung beschrieb er auch die zukünftigen Schwerpunkte für Europa.

Günter Oettinger hatte offensichtlich Spaß an der Sitzprobe auf dem Motorrad, dem Innenleben des Oldtimers und weiteren Informationen um das e-Mobil.

Als Gastgeschenk wurde Herrn Oettinger eine, mit einem Grußwort der beiden Oberbürgermeister aus Mainz, Herrn Michael Ebling und Wiesbaden, Herrn Sven Gerich versehene Urkunde überreicht. Es handelte sich um die "Schuman Erklärung aus dem Jahr 1950", die extra für ihn auf der Gutenbergpresse in Mainz gedruckt wurde.

Zum Ende bot Günther Oettinger Wheels for Europe seine weitere Unterstützung an.

 

Es war schon etwas sehr Besonderes und motivierend für alle Teilnehmer Herrn Günther Oettinger persönlich zu treffen.

 

Wow, was für ein Tag!

Donnerstag, 11.10.2018 vormittags

 

Empfang in der hessischen Landesvertretung in Brüssel durch Herrn Appel und Herrn von Heusinger.

Mittwoch 10.10.2018

 

Gemeinsames Abendessen mit Frau Collin-Langen und Überreichung der Robert Schuman Erklärung.

Mainz 8.10.2018

Rollendes Bekenntnis für Europa

 

Engagierte Europäer aus Frankreich, den Niederlanden , Belgien und den beiden Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden werden mit Oldtimern, Motorrädern und einem Elektroauto am 11. Oktober in Brüssel beim deutschen  EU-Kommissar Günther Oettinger ein rollendes Bekenntnis zur europäischen Einigung im Vorfeld der Europawahl im nächsten Jahr ablegen.

 

Die unter Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister Michael   Ebling ( Mainz ) und  Sven Gerich ( Wiesbaden ) zu Jahresbeginn in Dijon und Gent gestartete private Initiative Wheels for Europe wird dabei die im Gutenberg-Druckladen in Mainz ausgefertigte Schuman-Erklärung im Original -Wortlaut übergeben. Dieses Dokument des ehemaligen französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950 gilt als Gründungs-Urkunde eines gemeinsamen Europas.

 

Zusammen mit der Europa-Abgeordneten Birgit Collin-Langen , dem Landtagsabgeordneten Thomas Barth ( Rheinland-Pfalz) , IHK-Vizepräsident für Rheinhessen, Karl Wilhelm Faber und Vertretern von Blue Knights , der europaweiten Vereinigung  motorradfahrender Polizeibeamter und dem Organisations-Team von Wheels for Europe wird das Treffen vor dem Gebäude der EU-Kommission statt finden ( 11. Oktober 2018, 14.00 Uhr ).

 

Dabei soll auch über die Vorbereitung der  mit allen europäischen Partnerstädten von Mainz und Wiesbaden geplanten Sternfahrt vom 9.-12. Mai 2019 in das Rhein-Main-Gebiet mit Kommissar Oettinger  gesprochen werden.

Dem Treffen geht ein Informationsbesuch in der hessischen Vertretung voraus.

     

"Wheels for Europe gestartet"

Die Initiative "Wheels for Europe" mit Oldtimern und Motorrädern ist unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeister Michael Ebling (Mainz) und Sven Gerich (Wiesbaden) gestartet worden.

 

"Mit Fahrten in die Partnerstädte Dijon (Mainz) und Gent (Wiesbaden) möchten wir ein Zeichen zu einem grenzenlosen, partnerschaftlichen und friedlichen Europa im Hinblick auf die Europawahl im nächsten Jahr setzen", so Walter Strutz, einer der Organisatoren von Wheels for Europe.

 

Im Rahmen der Europawoche 2018 mit dem Jubiläum der 60-jährigen Partnerschaft beider Städte wurde in Dijon die Erklärung des damaligen  französischen Außenministers, Robert Schuman, vom 9.Mai 1950 überbracht. Gedruckt wurde die historische Erklärung, die als Start der europäischen Einigung gilt, im Druckladen des Mainzer Gutenbergmuseums.

 

"Uns verbindet die Leidenschaft für das Reisen und das Kennenlernen anderer Menschen und Kulturen. Und da die Bedeutung der europäischen Einigung für ein friedliches Zusammenleben nicht in den Hintergrung gedrängt werden soll, wollen wir ein Zeichen setzen" unterstreicht Kay-Uwe Schreiber das Ansinnen.

 

"Das rollende Bekenntnis für Europa will alle verbinden und steht allen offen, die dieses Bekenntnis mittragen wollen. Möglichst viele europäische Partnerstädte von Mainz und Wiesbaden sollen sich der Initiative und Ihrem Auftakt in Dijon und Gent in Zukunft anschließen", so Peter Hieronimus.

Wheels for Europe zu Besuch in

  • 30.09.2018 Ljubliana (Slowenien) 
  • 02.10.2018 St. Veit und Klagenfurt (Österreich)

Broschüre  07.09.2018

Download
Broschüre Wheels for Europe
Broschüre zum Ausdrucken
Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 254.6 KB

Mainz, 24.06.2018

 

 

Den Besuch einer Delegation aus der Mainzer Partnerstadt Valencia beim traditionellen Johannisfest, nutzte Wheels for Europe um die spanischen Gäste für die im Mai 2019 geplante Sternfahrt mit Oldtimern, Motorrädern und Fahrzeuge mit alternativem Antrieb zu begeistern.

 

Wenn alles klappt, soll im Frühjahr 2019 in Valencia eine Präsentation von Wheels for Europe stattfinden. 

 

Einer Tradition aus Valencia folgend wurde eine Fallas vor dem  Johannisfest Feuerwerk entzündet.