Rückblicke 2019

Stadecken-Elsheim, 20.12.2019

 

 

Das erste Vereinsjahr von Wheels for Europe e.V. neigt sich dem Ende zu. Rückblickend war es ein tolles Jahr mit vielen positiven Ereignissen und Überraschungen. Wir haben zahlreiche neue Freunde und Unterstützer gefunden und hatten viel Spaß auf den Fahrten und Ausflügen. Unsere 1. Sternfahrt zum 09. Mai dürfen wir voller Stolz als „Saison-Höhepunkt 2019“ bezeichnen.

Dank eurer Unterstützung wurde dies ein großer Erfolg.

 

Rechtzeitig zum anstehenden Fest wollen wir einen Blick auf den Gabentisch von Wheels for Europe e.V. werfen und euch neugierig auf die Aktivitäten für das kommende Jahr machen.

 

Gestartet wird gleich im Februar mit der Fortsetzung unserer Rosenmontags-Beteiligung in Mainz am 24. Februar 2020, diesmal als Zuschauergruppe. Treffpunkt ist im Vereins-Outfit mit „Ente“, Bikes und EU-Flaggen ab 11:11 Uhr an der Christuskirche. Für Imbiss + Getränke wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 11.- Euro erhoben. Anmeldungen sind ab sofort über Joachim Schubert und Petra Sennewald möglich.

 

Im März steht ein Besuch der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt/M. an. Dabei werden wir auch auf Mitglieder der EZB-Oldtimer- und Biker-Szene treffen.

 

Der Höhepunkt 2020 wartet auf uns im Mai mit dem Aufbruch zur 2. Sternfahrt in Form eines 3 Städte-Trips – von Mainz/ Wiesbaden zunächst nach Erfurt, weiter nach Breslau/Polen und dem Ende in Görlitz.

Zu den Einzelheiten und der Anmeldung gibt es in Kürze ein gesondertes Anschreiben.

 

In Planung:

Ein besonderes Highlight im Rahmen der „Meilensteine zur Europa-Idee“ wird der Besuch in Metz/ Frankreich sein.

 

Wir fahren aus Anlass „70 Jahre Schuman-Erklärung“ an den Geburtsort von Robert Schuman und besuchen u.a. das dortige Museum.

Zur Vorbereitung laufen Gespräche mit der Uni Mainz, da Robert Schuman seine Ideen zur Montan-Union dort bereits früher als vor der offiziellen Verkündung am 09. Mai (heutiger Europatag) 1950 vorgestellt hatte.

 

Auch ist eine gemeinsame Aktion mit der Stadt Bad Kreuznach in der zweiten Jahreshälfte geplant. Anlass ist die erste deutsch-französische Begegnung nach dem 2. Weltkrieg zwischen de Gaulle und Adenauer. 

 

Weiteres:

Wie bereits viele wissen, liegt die Zusage des Ortes für die 3. Sternfahrt in 2021 vor. Sie wird uns nach Verona-Bovolone/Italien führen.

Zum Besprechen der konkreten Planung wird es eine Vortour des Vorstandes in der ersten Jahreshälfte 2020 geben.

 

Doch jetzt gilt unser Blick zunächst auf die anstehenden Festtage und den Jahreswechsel. 

Wir wünschen euch und euren Familien Frohe Weihnachten, einen guten Start nach 2020 – vor allen Dingen Gesundheit eine und allzeit sichere Fahrt, egal wo ihr seid.

 

Europa erhält den Bambi 2019

Meilensteine der Europa-Idee - Schengen

Mainz 12.Oktober 2019

 

Der Vorstand von Wheels for Europe e.V. wird neben den Sternfahrten rund um den Europatag 09.Mai unter dem Titel "Meilensteine der Europa-Idee" zukünftig auch ein- und zweitägige Ausfahrten anbieten.

 

Auftakt zu dieser Veranstaltungsreihe wird am 12.Oktober 2019 die Ausfahrt nach Schengen Luxemburg sein. Das Schengener Abkommen vom 14.Juni 1985 war einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zur europäischen Einigung: die Abschaffung der  innereuropäischen Grenzkontrollen im Personen- und Warenverkehr.

 

 

 

Für die Organisation/Frühstück/Führung erheben wir einen Teilnehmerbetrag von 38 € p.P. 

Für Nichtmitglieder 48 € p.P.

 

Die Übernachtungsreservierung und Kosten übernimmt jeder Teilnehmer in Eigenregie.

 

Die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 27.09.2019 an frajoschubert@me.com, zu richten. 

 

Für Mitglieder wird der Teilnehmerbetrag über das bestehende SEPA Lastschriftmandat eingezogen.

  

Programm:

 

08.30 h Abfahrt Autobahnraststätte Heidesheim ( A 60 )

10.30 h Ankunft Zummethof, Leiwen (Mosel), Kaffeepause und Vesper

11.15 h Weiterfahrt Richtung Schengen

13.15 h - 13.30 h Eintreffen in Schengen 

13.45 h Empfang durch Bürgermeister Michel Gloden

14.00 h Führung und Information zum Schengener Abkommen und Europamuseum

15.15 h Drei Länder – drei Einblicke Ausfahrt im Dreiländereck ( Lux, F, D ) mit Adi Brittmacher, exzellenter Kenner der Region 

17.45 h Abschluss mit Imbiss/ Abendessen  Restaurant Maimühle Perl - Selbstzahler

Ende des offiziellen Programms

 

optional Sonntag 13.10.2019

 

10.00 h Besuch der Römische Villa Borg in Perl

 

individuelle Rückfahrt

Impressionen von Schengen und Villa Borg

Schengen 12.Oktober 2019

Tour der Demokratie 3.10. bis 5.10. 2019

Mainz, 3. Oktober 2019

 

Per Motorrad und PKW hat eine kleine Abordung an der Tour der Demokratie teilgenommen. Um die Anreise abzukürzen und nicht eine weitere Anfahrt nach Berlin zu unternehmen, haben wir uns mit der Sportgemeinschaft - Motorrad - Deutscher Bundestag in KZ Buchenwald getroffen.

 

Dort hat Wheels for Europe mit einer Kranzniederlegung den Opfern der Shoa und des Nationalsozialismus gedacht. Im Anschluß hat  der Oberbürgermeister von Weimar Peter Kleine alle Teilnehmer vor dem Nationaltheater in Weimar begrüßt............

 

Weitere Information im Roadbook s.o.

Download
Tourbook für Tour der Demokratie
Tour der Demokratie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 759.7 KB

Reise nach Görlitz und Erfurt zur Teilnahme an                     Kinderausfahrt/Abstimmung Sternfahrt 2020

Mainz, 19. August 2019

 

Die erfolgversprechenden Kontakte in Görlitz für eine Beteiligung an der Sternfahrt im Mai 2020 haben uns zu einer aktiven Unterstützung der Motorradfreunde Oberlausitz e.V. veranlasst.

 

Andreas Schaaf und seine Freunde aus Görlitz, die im Mai an unserer Sternfahrt beteiligt waren, organisieren regelmäßig für das Kinderheim Wuischke eine gemeinsame Ausfahrt. Der diesjährige Termin findet am Samstag, den 31. August 2019, statt. 

 

Einige WfE-Vorstandsmitglieder werden aus diesem Anlass mit ihren Bikes am 29.8. und 30.8. nach Görlitz fahren, um sich über diese Aktion zu informieren und zu klären, ob etwas Vergleichbares mittelfristig auch für unseren Verein vorstellbar ist.  

 

Nach der ca. 150 km langen Tour mit den Kindern mit entsprechenden Pausen findet noch ein gemeinsamer Ausklang im Kinderheim statt. 

 

Nach unserer Ankunft hoffen wir am Freitagabend, den neuen Oberbürgermeister Octavian Ursu ( CDU ) zu treffen. Dabei wollen wir ihn für eine Beteiligung der Stadt an der Europasternfahrt im nächsten Jahr gewinnen.

 

Auf der Rückfahrt am Sonntag wird Erfurt besucht. Dort erwartet uns unser Oldtimerfreund, Dirk Winter.

 

Für den Montagmorgen ( 02.09. ) planen wir ein Gespräch im Erfurter Rathaus, um auch dort für einen möglichen Stopp bei der Sternfahrt 2020 zu werben.

Wer Lust hat, uns zu begleiten und sich an den geplanten Aktionen zu beteiligen, der melde sich bitte gleich bei:

Walter telefonisch oder Joachim per Mail   (spätestens jedoch bis zum 19.08.2019)   

Bzgl. der Details zum Übernachten, der Fahrtstrecke usw. wird es ein abschließendes Rundmail geben.

Görlitz wir kommen  -  wer ist  dabei?

 

 

Impressionen von der Anreise, Kinderausfahrt und Treffen des Görlitzer OB Octavian Ursu

Rollende Eskorte Wheels for Europe für das Team Rynkeby

Nieder-Olm 30. Juni 2019

 

Das rollende Engagement für ein friedliches, geeintes Europa und die Hilfe für bedürftige  Menschen verbinden das Team Rynkeby und wheels for Europe e.V. mit Sitzen in Mainz und Wiesbaden .

Denn beide helfen mit ihren Rennrädern sowie Bikes, Oldtimern und E-Autos ihre Ziele auf die Strasse und an möglichst viele Interessiert zu bringen. Da sind  einmal die Spenden für die deutsche Kinderkrebshilfe  vom Team Rynkeby als auch für soziale Zwecke, denen die Teilnehmergebühren der Aktionen von wheels for europe dienen.

Die  Aktionen sollen untermauern, dass die positiven Entwicklungen in Europa  und Völkerverständigung keine Selbstverständlichkeit sind, sondern man dafür Farbe bekennen muss. Gerade das grenzenlose Reisen und die Begegnung mit anderen Kulturen sind dabei zentrale Aspekte.

 

Mit der rollenden Eskorte der Biker von wheels for europe für das Team Rynkeby von Nieder-Olm bis Bingen soll das gemeinsame Interesse beider Organisationen erstmals sichtbar gemacht werden.

Allzeit gute und sichere Fahrt !

Der Weg nach Paris über Koblenz, Köln, Maastricht, Dinant, Saint-Quentin, Chantilly mit Ziel Paris am 6.7.2019

Staatstheater Mainz Abwrackprämie (UA) Hörtheater mit Wheels for Europe e.V.

DAS ERSTE THEATERSTÜCK MIT MUSIKALISCHEN MOTORRÄDERN, SAGTE INTENDANT MARKUS MÜLLER NACH DER PREMIERE VON ABWRACKPRÄMIERE AM SONNTAG ( 16.6.) .

Mainz, 16. Juni 2019

 

Hörtheater

 

2009 bewegte die staatliche Umweltprämie – auch Abwrackprämie genannt – zwei Millionen Deutsche dazu, ihr altes Auto zu verschrotten und

in einen Neuwagen zu investieren. Die Autohersteller verzeichneten Absatzrekorde, während die neuen, leistungsstärkeren Autos die CO2-Bilanz weiter verschlechterten.

In Science Fiction-Romanen der 1950er und 60er Jahre waren selbstfahrende Autos vorgekommen, die mit Sprachbefehlen gesteuert werden konnten. Berühmt wurde der Rennkäfer Herbie aus dem Film Ein toller Käfer. Heute hat die Digitalisierung die Vision des autonomen Autos in greifbare Nähe gerückt. Schon jetzt sind Autos rollende Computer, die unablässig Daten verarbeiten – von Messwerten über Außentemperatur und Fahrzeugabstand bis zu Navigation.

Erste selbstfahrende Wagen, die auf Basis von Sensoren und intelligenten Algorithmen funktionieren, sind bereits im Testeinsatz. Experten zufolge werden sie in nicht allzu ferner Zukunft die Mobilität revolutionieren.

 

AUTOKLÄNGE

Heiseres Fauchen, sattes Blubbern oder leises Säuseln – jeder Automotor klingt anders, ganz gleich, ob Diesel, Benziner, Hybrid oder Elektro. Mittels Soundgeneratoren, wie sie in der Tuning- Szene verbreitet sind, lässt sich ihre Lautstärke sogar noch erhöhen – im Extremfall so weit, bis sie die Dezibelzahl eines startenden Düsenjets übertrifft. Der Klang des Motors bietet eine akustische Rückmeldung über das Leistungsvermögen des Fahrzeugs, und wirkt dabei weniger rational als emotional. Je lauter der Motor, desto stärker, schneller und mächtiger erscheint uns der Wagen – und damit auch sein Fahrer.

Die emotionale Bindung des Menschen zum Auto rührt zum großen Teil von akustischen Phänomenen her. Zu klingenden Motoren und röhrenden Auspuffen gesellen sich vertraute Klänge, wie das regelmäßige Ticken des Blinkers oder das Klacken der zuschlagenden Autotür.

Doch nicht nur das Auto selbst produziert eine Vielzahl von Tönen, es ist auch ein Ort, an dem besonders gern Musik gehört – und lauthals mitgesungen – wird. Über Jahrzehnte hinweg hat es Künstler zu unzähligen Songs inspiriert. In Freiheitsliedern preisen sie die uneingeschränkte Beweglichkeit und Unabhängigkeit, die das Auto bringt. Andere erzählen von technischer Perfektion und besingen bestimmte Automarken. Das Auto als Statussymbol spielt vor allem in der Hip Hop-Szene eine große Rolle. Ebenso wird die Kehrseite des Autofahrens – Gefahr und tragische Unfälle – in Songs verarbeitet, die von gewaltigen Crashs, von Tod und Trauer erzählen.

Einladung ins Europa-Parlament Strassburg

Mainz, 16.April 2019

 

Wheels for Europe e.V. rollt mit Oldtimern und Motorrädern am Dienstag ( 16.4.2019 ) ins EU-Parlament nach Straßburg , um erneut mit EU-Kommissar Günter Oettinger zusammen zu treffen. Eine Gruppe von zwanzig Piloten deutscher und französischer Fahrzeuge folgt damit einer Einladung des Kommissars vom Herbst 2018 in Brüssel und des Europa-Abgeordneten Michael Gahler, die Initiative für ein geeintes und friedliches Europa auch den Abgeordneten der europäischen Mitgliedsstaaten vorstellen zu können.

 

Der Verein will diese Gelegenheit auch dazu nutzen, für die erste Sternfahrt nach Mainz/Wiesbaden und die Rhein-Main-Region vom 9.-12- Mai 2019i zu werben, zu der sich Teilnehmer aus sieben Nationen  angekündigt haben.

 

Mit einem open-air-Empfang der beiden Oberbürgermeister Michael Ebling ( Mainz ) und Sven Gerich ( Wiesbaden) am Rheinufer und einem gemeinsamen EU-Grafitt als bleibende Erinnerung soll die Wichtigkeit des Europatags am 9. Mai unterstrichen werden. Denn Ziel der Initiatoren von Wheels for Europe e.V. ist es, den Europatag in den Folgejahren jeweils in einer anderen Partnerstadt der beiden Landeshauptstädte zu feiern.

  

Am 16.4.19 folgt "Wheels for Europe" eine Einladung in das Europäische Parlament in Strassburg. Geplant ist ein weiterer Termin mit EU Kommisar G. Oettinger und Europaabgeordneten M. Gahler.

"Wir schieben Europa an"

Landesschau Rheinland-Pfalz1 3.03.2019 - 18.45 H

Aktiv im Mainzer Rosenmontagszug am 04.03.2019

Auszug SWR Mediathek "Der Rosenmontagszug life aus Mainz" 04.03.2019 

Eindrücke vom Rosenmontagszug

Die Motivwagen

Mainz, 28.02.2019

 

Wir haben einen eigenen Wagen mit unserem Themen der 2- u. 4-rädrigen Oldtimer (u.a. NSU Quick von 1940) gebaut, der vor dem Europa-Motivwagen des Mainzer Carneval-Vereins 1838 e.v. unter dem Motto "Wir schieben Europa an" auch tatsächlich geschoben wird.

Dazu steht im Zugprogramm in Reimform:

 

Wer zu Europa eisern steht

und Nachbarschaft mit Herzblut lebt

wer gern für diesen Frieden rollt

dem wird viel Beifall heut gezollt.

Nicht nur von uns, die heut marschier´n

Und für Europa demonstrier ´n,

als wheels-for-europe auch im Netz

sich jeder für das Ziel einsetzt.

Denn jedes Rad, ob gross ob klein

Kann für die Zukunft wichtig sein

Wenn es für dieses Ziel rotiert

Und EU-Einheit garantiert. 

Denn Brexit, Ungarn und auch Polen,

die Rechte kommt auf leisen Sohlen

und wetzt genüsslich schon die Messer:

ohne EU wär alles besser. 

Hier müssen wir dagegen halten

Schon aus Respekt zu unseren Alten,

die Krieg und Leid ertragen haben

nie mehr darf dies Europa schaden.

Mit Vollgas für Europa

Mainz, 08. Januar 2019

 

Die bisher private Initiative "Wheels for Europe" -zur Stärkung der europäischen Einheit und friedlicher Koexistenz- hat sich zu Jahresbeginn als gemeinnütziger Verein konstituiert.

Damit festigen die europabegeisterten Initiatoren ihre seit über einem Jahr andauernden Aktivitäten mit Oldtimern, Motorrädern und E-Fahrzeugen. Unter der Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister Michael Ebling (Mainz) und Sven Gerich (Wiesbaden) findet erstmalig in diesem Jahr die Sternfahrt rund um den Europatag (9. Mai 2019) statt. Hierzu wurden Vertreter aus den europäischen Partnerstädten von Mainz/Wiesbaden zum Mitmachen begeistert. Es liegen bereits Zusagen von Vertreter aus sieben Nationen für das Treffen in der Rhein-Main-Region vor.

 

Mit der Vereinsgründung wurde ein wichtiger Baustein gesetzt, um die Nachhaltigkeit verbunden mit dem Ziel, auch in Zukunft jeweils am Europatag diese Sternfahrt in einer anderen europäischen Partnerstadt von Mainz oder Wiesbaden durchzuführen, realisieren zu können.

 

Die 17 Gründungsmitglieder von Wheels for Europe e.V.  verabschiedeten in Mainz am 08.Januar 2019 die Satzung und beauftragten den neu gewählten Vorstand, die Gemeinnützigkeit zu beantragen, zwischenzeitlich erfolgt.