Sternfahrt 2019

Schirmherrschaft der Oberbürgermeister der benachbarten Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz

Michael Ebling

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden

Sven Gerich



Wir, die Oberbürgermeister der benachbarten Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden, engagieren uns für ein lebendiges und geeintes Europa.

Als Kommunalpolitiker zweier bedeutender Ballungszentren innerhalb der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main sind wir von den Potenzialen des europäischen Miteinanders überzeugt. In diesem Sinne und mit Blick auf Völkerverständigung und internationale Zusammenarbeit pflegen wir die Beziehungen zu unseren Partnerstädten.

 

Wir haben daher gerne die Schirmherrschaft von Wheels-for-Europe übernommen, um gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern ein Zeichen für Europa mit Blick auf die Europawahl 2019 zu setzen.

Frau Dr. Heike Kaster-Meurer Oberbürgermeisterin Bad Kreuznach

 

 Bad Kreuznach 18. November 2019

 

 

 

Handeln statt abzuwarten, scheint wohl die Devise der europabegeisterten Biker, Oldtimer- und e-MobilfahrerInnen zu sein.

Die Sternenfahrt von „Wheels for Europe“  verbindet europäische Partnerstädte auf eine sympathische und unkonventionelle Art. Ich finde diese völkerverbindende Initiative ist eine Bereicherung für ein geeintes und friedliches Europa. 

 

Da schließt sich Bad Kreuznach gerne an!

Der Gedanke des Fair-Play!

Wiesbaden 13.Februar 2019

 

Zentraler Punkt  unserer Sportberichterstattung ist neben der Information über den Wettkampf, Wissenswertes über die Athleten den Zuschauern und Zuhörern näher zu bringen. Dabei geht es neben den sportlichen Leistungen insbesondere über ihre Persönlichkeit, ihr privates Umfeld sowie ihre Herkunft - also über den Menschen selbst, zu berichten. 

 

Der Umgang mit anderen Menschen, deren Kulturen und Nationen gehört also zu unserer täglichen Arbeit. Sich darüber zu informieren und auseinanderzusetzen stellt eine wesentliche Säule unserer Berichterstattung dar.  

 

Wir sehen hierin einen besonderen Beitrag zum Gedanken des „Fair-Play“ und tragen somit aktiv zur Völkerverständigung bei. Dieses Gut des fairen Umgangs im Miteinander steht für uns über den sportlichen Erfolg, der persönlichen Leistung.

Da sich auch Wheels for Europe zum Ziel gesetzt hat, für diese Werte zu werben wie aber auch zu bewahren, unterstützen wir diese Initiative sehr gerne.

Lars Reichow Grußwort

Lars Reichow - Fotograf: Mario Andrey
Lars Reichow - Fotograf: Mario Andrey

Mainz, 15.Januar 2019

 

John F. Kennedy hat einmal gesagt: „Fragt nicht, was Amerika für euch tun kann, sondern was wir zusammen für die Freiheit des Menschen tun können.“

Die Antwort auf diese Frage heißt EUROPA. 

Ein freies Europa, ohne Grenzen, ohne Zäune. Ohne Nationalisten. Ohne Kleingarten-Faschisten!

Ohne einen türkischen „Döner for one“, ohne einen ungarischen Zaunkönig, ohne die hoffnungslos rückwärtsgerichtete polnische Regierung u.v.a.

 

 

Wir brauchen diese Leute nicht! In dem Europa, das wir uns wünschen, haben sie keinen Platz. 

Packt eure Koffer, ihr Rechtsbrecher und Geschichtsfälscher.

Nehmt eure Zäune und euren Hass gegen alles Fremde und macht euch auf die Reise:

Es gibt sieben erdähnliche Planeten. 

Da wird vielleicht einer dabei sein für diese Bagage! 

 

Wir brauchen die großen Gefühle der Franzosen, den Stolz der Spanier, den Frohsinn der Portugiesen, die Gelassenheit der Griechen und den Espresso der Italiener. Wir brauchen Europa, um unsere Zukunft zu gestalten – und sie in Frieden und Freiheit zu erleben!

 

 

Lars Reichow, Kabarettist, Musiker und überzeugter Europäer. www.larsreichow.de

 

Management: www.lachland.de

 

Der Sport steht für die gelebte Völkerverständigung

Mainz, 14. Januar 2019

 

Für uns Handballer ist der faire Wettbewerb und die friedliche Begegnung mit anderen Sportbegeisterten in allen Teilen dieser Welt selbstverständlich und gelebte Praxis. Die Begegnungen auf und am Rande des Spielfelds mit anderen Kulturen und Nationen sind für uns zentraler Bestandteil um unseren Sport ausüben, leben zu können. Gleichzeitig stellen sie eine wichtige Lebenserfahrung dar, die wir gerne nutzen aber auch weitergeben.

 

Selbstverständlich ist es deshalb, uns in den Dienst der Integration und dem Verständnis für andere Kulturen - verbunden mit all den Dingen, die dies vereinfachen und ermöglichen, zu stellen. So z.B. einem grenzenlosen Reisen. 

 

Wir unterstützen "Wheels for Europe" sehr gerne und wünschen viel Erfolg zur geplanten Auftaktveranstaltung im Mai 2019 in Mainz/Wiesbaden.

                         Manfred Freisler                             Steffen Weber                        Jan-Olaf "Eike" Immel

                        Weltmeister 1978                     Europameister 2004                      Europameister 2004

                           Fotograf Hans Nietner                                         Privataufnahme                                         Privataufnahme